Die am häufigsten, angewendeten Heilmittel

Acriflavin   1-5 mg/L 2-4 Tage

Bakteriosen

 
 

Atebrin   Dauerbad:1g/100l Wasser

Hautparasiten

 
 

Bacitracin   20-50 mg/kg Fisch. Oral mit dem Futter

Bakteriosen

 
 

Baytril   5 mg/kg Fisch. 2 Wochen oral mit dem Futter

Bakteriosen, gut gegen Aeromonas Bakterie

 
 

Chloramphenicol   10 g/1000 L. Langzeitbad 5 Tage

Bakteriosen

 
 

Dimilin/ Difubenzuron   20 mg/1000 L

Karpfenlaus, Ankerwurm, Haut.- und Kiemenwürmer

 
 

Di-n-Butyl-zinnoxid   250 mg/kg/d an einem Tag

Bandwürmer

 
 

Erythromycin     100 mg/kg Fisch zwei Wochen oral mit dem Futter

Zur Behandlung Bakteriellen Niereninfektion

 
 

Essigsäure/Eisessig   Kurzbad: 200 mg/L 1-2 Minuten

Chilodonella, Trichodina

 
 

Florfenicol    8 mg/kg Fisch zwei Wochen oral mit dem Futter

Zur Behandlung von Bauchwassersucht

 
 

Formalin (37%)     25 ml/1000 Liter

Costia, Chilodonella, Trichdina, Gyrodactylus, Dactylogyrus ( die Dosierungen sind temperaturabhängig)

 
 

Griseofulvin   20-40 mg/kg Fisch

Bakteriosen

 
 

Isobetadin   Salbe zum Desinfizieren

Verletzungen der Haut und Flossen

 
 

Kaliumpermanganat   10 mg/1000 Liter 30 Minuten

Argulus, Piscicola, Trichodina, Costia und Chilodonella

 
 

Kochsalz/jodfrei   15-20 g/Liter 15-20 Minuten

Einzellerparan, Haut und Kiemenwürmer.

 
 

Kupfersulfat   1g/10 Liter Wasser 10-30 Minuten

Costia, Saprolegnia, Gyrodactylus

 
 

Lincomycin   6g/1000Liter Dauerbad 2 Tage

Bakterielle Infektionen

 
 

Lufenuron     85 mg/1000 Liter

Argulus/Karpfenlaus, Ankerwurm

 
 

Lysol   Tauchbad 5-15 Sekunden

Argulus/Karpfenlaus, Piscicola

 
 

Malachitgrünoxalat     0,15-0,2 g/1000 Liter Dauerbad. Mehrmals anwenden.

Ichthyo

 
 

Masoten 1g/1500-3000 Liter Dauerbad. Wiederholung nach 2 Wochen

Dactylogyrus, Gygodactylus

 
 

Methylenblau-B 

nicht empfehlenswert.

 
 

Mebendazol   1g/1000 Liter Dauerbad

Haut und Kiemenwürmer

 
 

Neomycin   20-100 mg/kg Fisch

Bakteriosen

 
 

Nifurpirinol   0,1 g/1000 Liter 3 Tage

Bakteriosen

 
 

Nitrofurazon   4 g/1000 Liter 3 Tage

Bakteriosen

 
 

Oxolinsäure   20-50 mg/kg Fisch

Aeromonaden,Furunkulose

 
 

Praziquantel 3-5 g/1000 Liter

Haut und Kiemenwürmer

 
 

Rivanol   1g/500 Liter Wasser

Hautparasiten

 
 

Salicylsäure   2,5g/Liter 30 Minuten

Costia, Piscicola, Lernaea

 
 

Sulfonamide   100 mg/Kg Fisch 8 Tage

hochwirksames Antibiotikum gegen Aeromonaden, Pseudomonaden, Myxobakterien

 
 

Tetraminkupfersulfat   0,3g/1000 Liter

Dactylogyrus, Gyrodactylus

 
 

Trichlorfon   1g/1500 -3000 Liter Dauerbad. (Wiederholung nach 2 Wochen, temperaturabhängig)

Dactylogyrus, Gygodactylus

 
 

Trypaflavin   1g/100 Liter Wasser

Chilodonella, Costia, Trichodina, Trichodinella, Bakteriosen

 

 

am 19. 01. 2013 aktualisiert

 

 

Achtung

Der Gebrauch solcher Rezepte ist auf eigene Gefahr, alle Angaben sind ohne Gewähr. Die Autoren sind von jeder Haftung freigestellt.

  • Bei Anwendung solcher Medikamente bitte vorher beim Fachtierarzt erkundigen.
  • Viele Medikamente müssen mehrmals angewendet werden.
  • Viele Medikamente entziehen Sauerstoff, der Teich muß gut durchlüftet werden.
  • Die Dosierungen müssen genau eingehalten werden
  • Dosierungen sind abhängig von Temperatur und Wasserqualität
  • Die meisten Medikamente sind hochgiftig, Krebserregend und sollten nicht in Nähe von Kindern aufbewahrt werden.
  • Beim verwenden solcher Medikamente immer Handschuhe tragen,
  • Bei Kurzzeitbehandlungen die Fische immer beobachten
  • Keine Antibiotika pauschal einsetzen. Bitte erkundigen Sie sich beim Fachtierarzt
  • copyright Oldenburg-Koi