Sauerstoffmangel im Koi - Teich und deren Folgen.

 

 

Der normale Sauerstoffbedarf des Koi liegt bei 5 mg/L, 3 mg/L liegen bereits im Minimalbereich und wirken sich negativ auf den Stoffwechsel aus. Allerdings vermag der Koi bei 3 mg/L weiter zu leben. Erst eine Sauerstoffmenge von 0,5 mg/L wirkt tödlich.

Auch die Fischbrut ist in ihrer Entwicklung sehr von dem Sauerstoffangebot abhängig und wächst bei Sauerstoffmangel schlechter. Untersuchungen haben ergeben, daß bei extrem, absinkender Sauerstoffmenge, es zu deutlicher Mißbildung der Embryonen kommt. Schlüpfen diese Fische nach Erhöhung der Sauerstoffmenge auf normalen Wert, so zeigen sie dennoch eine große Hinfälligkeit und Sterblichkeit.

In natürlichen und künstlichen Gewässern tritt Sauerstoffmangel meist nach Einleitung fäulnisfähiger organischer Substanzen auf. Die Sauerstoffzehrung ist im Winter vor allem bei schneebedeckter Eisschicht besonders groß, erst recht, wenn eine Belüftung, durch eine Membran - Luftpumpe im Teich fehlt. Im Sommer, treten oft Sauerstoffzehrungen bei höheren Temperaturen über 25° auf. Hinzu kommt Überbesatz oder faulende Futterreste am Teichboden.

Das Verhalten der Koi bei starkem Sauerstoffmangel ist typisch. Sie hängen an der Wasseroberfläche und schnappen, bedingt durch ihre Atemnot nach Luft. Im Gegensatz zum völligen Schwinden kann eine unzureichende Sauerstoffmenge, die zur Atmung aber gerade noch ausreicht, äußerlich nicht festgestellt werden. Die Koi scheinen sich wohl zu fühlen. Aber gerade solch hart an der Grenze des Minimums liegende Sauerstoffmengen, schwächen die natürlichen Abwehrkräfte der Koi gegenüber verschiedenen Krankheiten.

Die chemischen Wassertests für eine Sauerstoffprüfung sind im Handel schon für 5,- € erhältlich . Eine Sauerstoffmenge zwischen 5 - 8 mg/L ist für die meisten Fische ausreichend.

Bei Sauerstoffmangel ist also schnellstens Abhilfe geboten. In dem Teich sofort die Luftzufuhr erhöhen, Teilwasser erneuern und die Wassertemperatur prüfen. Im Handel erhältlich sind große Membran - Luftpumpen, wo eine 20 Watt Luftpumpe für einen 15.000 Liter Koi - Teich schon ausreichend ist. So kann an mehreren Stellen im Koi - Teich gleichzeitig belüftet werden und auch die biologische Filterung, wird durch gute Belüftung in der Filteranlage angeregt.

 

 

 

Wir hoffen Ihnen etwas weiter geholfen zu haben.

 

 

Manfred Marx

 

 

 

 

copyright Oldenburg-Koi